Unsere Partner

 

 

Sky Bundesliga - hier bestellen!

 

 

1&1 DSL

 

Termine

Juli 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Facebook


Es spielten: Chipi, Micheal, Stefan, Tobias und Marco

Wenn an einem Sonntag Vormittag zum Turnier gerufen wird, sind viele potentielle Spieler oft noch angeschlagen vom Feiern am Vortag oder ziehen unter Umständen sogar einen Kirchenbesuch einem Hallenturnier vor.
Nicht so unsere tapferen Recken vom Freistaat Zeit.Neben Tobias, Stefan, Chipi und Michael fand sich auch die Neuverpflichtung Marco überraschend in der Startformation wieder. Taktisch gerüstet wollte man in das erste Spiel gehen.
Trotz enormen Enthusiasmus und motiviertem Beginn verlor man das Spiel schnell ausser Kontrolle und unterlag gegen TB Hassels mit 0:3. Ein Ergebnis, dass in keinster Weise den unbedingten Siegeswillen der Freistaatler widerspiegelt.

Aufgrund der anderen Gruppenspiele war schnell klar, heute könnte das Torverhältnis entscheidend werden. Nachdem Michael sich inzwischen von seinem ersten Trikotüberstreifen erholt hatte, war sich das Team sicher defensiv gut aufgestellt zu sein.
Erneut startete man durch schnelle Ballstafetten gegen den Gastgeber Bündnis 90, der natürlich das Publikum im Rücken hatte. Ein schneller Konter brachte die Freistaatler jedoch erneut in Rückstand.
Doch diesmal waren sie hellwach und kamen nach einer Vorlage von Chipi und entschlossenem Abschluss von Stefan zum verdienten 1:1 Endstand.

Der dritte Vorrundengegner war die Feuerwehr Erkrath, die sich im Laufe des Turniers als minderbegabte Mathematiker erweisen sollten.
Getreu dem Motto "Never change a winning Team" schickte der Freistaat erneut dieselbe AUfstellung wie bereits in den beiden anderen Partien auf den Platz.
Die Feuerwehr, die den größten Kader von allen Teilnehmern dabei hatte, und somit als stärkster Gegner ausgemacht worden war, spielte mit zuviel Respekt, den sich die Freistaatler durch ihre kämpferische Leistung absolut verdient hatten.
Ein kampfbetontes Spiel, das hauptsächlich von taktischem Geplänkel geprägt wurde, ändert gegen Ende torlos 0:0 Unentschieden. Die CHancen für den Sieg waren definitiv da, wurden allerdings nichht optimal genutzt.

Während sich der Freistaat bereits mit einem ehrenvollen 5.Platz abgegeben hatte, ergab sich auf einmal die Situation, dass die Feuerwehr mit 2 Punkten und 1:5 Toren bereits sein letztes Spiel beendet hatte.
Im Gegensatz zu normalen Championsleague-spielen, konnte an diesem Tag aufgrund von Schiedsrichterknappheit keine zwei Partien zeitgleich absolviert werden. Da der Freistaat bereits zwei Punkte sicher hatte, würde ein Punkt für die Zwischenrunde reichen.
In einem von Spannung geprägten letzten Vorrundenspiel stand der Freistaat immer wieder knapp vor dem Führungstor gegen den FC Hausmannsweg.
Leider war es erneut ein Konter des Fc Hausmannsweg, der zu einem glücklicheren Ende für den Hausmannsweg sorgte. Das explizit von der Feuerwehr bejubelte Tor sorgte gleichzeitig für den 0:1 Endstand und einen exakten Gleichstand von der Feuerwehr und dem Freistaat.
Beide standen am Ende der Vorrunde mit vier Spielen, 2 Punkten und 1:5 Toren da. Spätestens nach der dritten Hochrechnung war auch der Feuerwehr klar, dass es sich auch um das gleiche Torverhältnis handelte. Stefan:"Von Euch hat aber auch keiner Mathematik studiert!"

Der Freistaat hatte nun für ein spannendes Vorrundenende mit 7 Meterschießen gesorgt. Schnell waren die Schützen Stefan, Chipi und Michael festgelegt.
Die Feuerwehr eröffnete mit dem 0:1, Michael war noch dran. Im Anschluß ließ Stefan die Chance zum Ausgleich liegen. Beim zweiten 7 Meter stand der Torwart genau richtig und wurde angeschoßen.
Nach erneutem Fehlschuss der Feuerwehr hatte Torwart Michael, der sich inzwischen schon fast blind sein Torwarttrikot überstreifen konnte, die Chance die Feuerwehr zu überrumpeln.
Einem kongenialem halbhohen Schuss folgte jedoch eine jähe Enttäuschung des Schützen, da der Ball knapp neben dem Lattenkreuz landete.
Trotz tendentiell immer besser werdender Freistaatler, heisst das Ergebnis trotzdem Ende in der Vorrunde.


Daten und Fakten:

Spiel 1 TB Hassels 0:3

Spiel 2 Bündnis 90 die Grünen 1:1
1:1 durch Stefan nach Vorlage von Chipi

Spiel 3 gegen Feuerwehr 0:0

Spiel 4 gegen FC Hausmannsweg 0:1

Platzierung:
4. Feuerwehr 2 Punkte 1:5 Tore
5. Freistaat Zeit  2 Punkte 1:5 Tore

7 Meterschießen um Platz 4 in der Gruppe:
0:1 Feuerwehr trifft
0:1 Stefan schießt links daneben
0:1 Feuerwehr daneben
0:1 Chipi schießt Torwart an
0:1 Feuerwehr daneben
0:1 Michael schießt knapp am rechten Lattenkreuz vorbei

© 2018 zierenberg-media.de, Ronny Zierenberg