Unsere Partner

 

 

Sky Bundesliga - hier bestellen!

 

 

1&1 DSL

 

Termine

Oktober 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Facebook


Es spielten: David, Michael, Tobias, Sabrina, Patrick und Alex

 

Platzierungslogik? – Frag doch mal den Freistaat

 

Zum 17. Ingrid Killi-Schillack Gedächtnisturnier der Grünen begaben wir uns sonntags uhrzeittechnisch viel zu früh in Tobis beschauliche Heimat Erkrath.

Nachdem wir die etwas versteckte Halle dann auch gefunden hatten (wir trafen leider keine Kühe die wir nach dem Weg hätten fragen können), erreichten wir in Rekordzeit unser erstes Turnierziel: das Überstehen der Gruppenphase.

Das waren nämlich die circa 2 Minuten die es brauchte bis Tobi diese Gewissheit für uns schwarz-weiß in Form des Turnierplanes in den Händen hielt: Es gibt eine 5er-Gruppe und eine 4er-Gruppe und 8 Mannschaften kommen weiter – dass wir in der 4er-Gruppe gelandet waren nennt man dann wohl deutsches Losglück.

Trotzdem wollten wir uns natürlich eine gute Ausgangsposition sichern und den anderen Mannschaften zeigen wo der Hammer hängt und gingen motiviert ins Spiel.

Unser erstes Gruppenspiel gegen die einzige Mädelsmannschaft im Turnier konnten wir dann auch schon mit einem schönen 3:0 für uns entscheiden. Beim Freistaat konnte man hier zu Anfang noch ein paar Abstimmungsschwierigkeiten feststellen, man hat uns schon angemerkt dass wir noch nicht eingespielt waren. Das hat sich im Laufe des Spiels aber auch gebessert und der Freistaat hat 3 schöne Tore herausgespielt: das 1:0 durch Patrick mit Vorlage von Alex, 2:0 Ecke, ausgeführt von Patrick, ein Comeback-Tor von unserer Abwehrmauer Michael, 3:0 durch David mit Vorlage von Patrick.

Unser zweites Spiel ging gegen die Rote Erde Hochdahl und hat uns spielerisch und kämpferisch doch schon etwas mehr abverlangt.

Zuletzt mussten wir trotz einer starken Torwartleistung mit einem 0:1 hier 3 Punkte in der Gruppenwertung liegen lassen.

 

Im dritten und letzten Gruppenphasenspiel stand man solide gegen den späteren Turniersieger FC Hausmannsweg. Einen Punkt mit einem 0:0 holte sich der Freistaat hier ab. Tendenziell unser bestes Turnierspiel, in der Abwehr wurden wir für unseren Einsatz belohnt, vorne konnten wir unsere Chancen, die in diesem Spiel vor allem auf Kontern beruhten, leider nicht verwerten.

Alles in allem ein gerechtes Unentschieden.

 

Somit zog der Freistaat nach den Gruppenspielen auf einem schönen 2.Platz vor dem späteren Turniersieger ins Viertelfinale ein.

 

Im Viertelfinale ging es dann gegen The Crew, nicht unbedingt unsere erste Gegnerwahl da wir in den vorangegangenen Spielen gesehen hatten dass diese Mannschaft durchaus mit Nachdruck und für ein Hobbyturnier etwas übertriebener Härte um den einen oder einen Ball kämpft.

Unser Viertelfinalspiel lief allerdings sehr fair ab.

Es war zudem schnell und von beiden Mannschaften wurde voller Einsatz gezeigt. Letzendlich kassierten wir kurz vor Ende des Spiels einen Gegentreffer (Nach einer Ecke verdeckte David dem Torwart die Sicht und dem Michael entwischte sein Gegenspieler) und verabschiedeten uns so mit einem knappen 0:1 aus dem Turnier.



Spiel 1 gegen Modelteam 3:0
1:0 Patrick (Alex)
2:0 Michael (Patrick)
3:0 David (Patrick)

Spiel 2 gegen Rote Erde Hochdahl 0:1

Spiel 3 gegen FC Hausmannsweg 0:0

 

Platz Team Punkte
1 Rote Erde Hochdahl 9
2 Freistaat Zeit 4
3 FC Hausmannsweg 2
4 Modelteam 1


Viertelfinale gegen The Crew 0:1

Turniersieger wurde FC Hausmannsweg
Zweiter wurde Bündnis 90 die Grünen
Dritte wurde Rote Erde Hochdahl

© 2018 zierenberg-media.de, Ronny Zierenberg